Die erloschene Liebe für Autos, Klimawandel in Afrika, Gleichheit und Gerechtigkeit

Publikationsdatum: 04.02.19 10:43    Letzte Aktualisierung: 04.02.19 10:45

Editorial zum zweiten 2018er-Nachtrag des openTA-Neuerscheinungsdienst (NED) „ÜberdenTAellerrand“

Wegen eines Fehlers bei unserer automatisierten monatlichen Abfrage im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) wurden bei den NEDs 2018 Neuaufnahmen der Deutschen Nationalbibliothek mit Publikationsjahr 2018 nicht erfasst. Dieser Fehler ist nun beseitigt. Es folgt deshalb hier der zweite Nachtrag zu den Themenbereichen Energie, Klima, Kommunikation und Mobilität. Drei Bücher sollen besonders vorgestellt werden. Aus den Auflistungen zu den Themen Mobilität und Klima haben wir eine erfrischende soziologische Haltung gewählt, wie und warum unsere Liebe zum Auto schwindet, eine Auswahl an Fallstudien zum Klimawandel in afrikanischen Ländern und eine Tiefenanalyse zu Gleichheit und Gerechtigkeit.

Das erste Buch, mit vielleicht einem der eingängigsten Titel des Jahres 2018, ist von Weert Canzler, Andreas Knie, Lisa Ruhrort und Christian Scherf: „Erloschene Liebe? Das Auto in der Verkehrswende: Soziologische Deutungen“ (Inhaltsverzeichnis) und bietet eine ausführliche Diskussion der Gründe, die der Umstellung vom Autobesitz auf Mobilität als Dienstleistung zugrunde liegen. Autos, so die Autoren, waren historisch ein Symbol für ein glückliches Leben und ein Liebesobjekt für den Mittelstand. Dies ist insbesondere in Städten immer weniger der Fall. Obwohl viele bestehende Institutionen und Richtlinien nach wie vor stark den Besitz von (privaten) Kraftfahrzeugen unterstützen, deuten Trends darauf hin, dass sich neue Normen ergeben, die den Menschen helfen, die Mobilitätsleistung vom Objekt Auto zu lösen. Die Verbreitung digitaler Plattformen für Mobilitätsdienste, Ressourcenknappheit, die angestrebte Individualisierung und die zunehmende Benutzerfreundlichkeit alternativer Verkehrsmittel wie das Fahrradfahren tragen allesamt dazu bei. Zukunftsfähige Mobilität ermöglicht die Auswahl der Mobilitätsmodi, die wir zu dem Zeitpunkt benötigen, zu dem sie benötigt werden, um dorthin zu gelangen, wohin wir wollen.

Die technischen Aspekte des Klimawandels, die Anreize für die Industrie, Emissionen zu reduzieren, und die neuen klimafreundlichen Technologiensind wichtig. Es gibt aber weitergehende Fragen zum Klimawandel, der in Technologiekreisen manchmal übersehen wird. Für Entwicklungsländer tritt die Beziehung zwischen Klimawandel und Ungleichheit in den Vordergrund. Bettina Engels und Kristina Dietz haben einen Band zusammengestellt, der Aufschluss darüber gibt, wie sich soziale, politische und institutionelle Strukturen in Afrika auf die Klimapolitik auswirken, und welche sozialen Bewegungen sie von unten prägen: „Klimawandel in Afrika: soziale und politische Auswirkungen, Konflikte und Strategien“ (Inhaltsverzeichnis). Spezielle Beispiele konzentrieren sich auf Südafrika (Patrick Bond), Benin (Papa Snow), Tansania (Kristina Dietz) und Nigeria (Chinma George). Chris Methmann und Angela Oels liefern einen Beitrag zur Rolle der Migration, Lars Otto Naess kritisiert die bestehende Klimapolitik, Sybille Bauriedl die Bioökonomie in Afrika, und Michael Watts die Bedeutung von Grenzen in Konflikten.

In seiner Dissertation stellt Sebastian Kistler die Frage „Wie viel Gleichheit ist gerecht? Sozialethische Untersuchungen zu einem guten und gerechten Klimaschutz“ (Inhaltsverzeichnis). Seine Dissertation betrachtet den Klimawandel aus der Perspektive eines vielschichtigen Gerechtigskeitsproblems, sowohl zwischen den Generationen als auch als Problem globaler Ungleichheit. Der Autor überprüft den Stand der Technik bei den Energietechnologien (Photovoltaik, Solar, Wind, Wasser, Biomasse und Geothermie) und die Herausforderungen bei der Nutzung des Potenzials erneuerbarer Energien. Der Autor analysiert den Klimawandel sowohl als Markt- als auch als Politikversagen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht eine Diskussion ethischer Aspekte des Klimawandels, von Gerechtigkeitskonzepten für den Klimawandel und der Frage nach Gleichheit und Gerechtigkeit. Kistler hinterfragt in seinem Buch die weit verbreitete Position, dass jeder Mensch ein gleiches Recht auf dieselbe Menge an CO2-Emissionen habe, und hält eine um demokratische Gleichheit erweiterte Schwellenwertkonzeption unter den Aspekten der Gerechtigkeit und der Nachhaltigkeit für eine sinnvollere Alternative. Der Autor ist Gewinner des Nachhaltigkeitspreises der Selbach-Umwelt-Stiftung und von BenE München e.V. in der Kategorie Dissertationen.

Die vollständige Liste der 40 NED-Titel über Energie, Klima, Kommunikation und Mobilität mit Publikationsjahr 2018 lautet wie folgt:

Energie

Fritsch, Andreas: Potenzialanalyse von Solarturmkraftwerken mit Flüssigmetallen als Wärrmeträgermedium. Berlin: Logos Verlag Berlin GmbH 2018

Kausche, Michael: Wirtschaftlichkeit schwimmender Offshore Windenergieanlagen. Wirtschaftlich-technische Untersuchungen und Kostensenkungspotenziale. Wiesbaden: Springer Gabler 2018

Kippelt, Stefan: Dezentrale Flexibilitätsoptionen und ihr Beitrag zum Ausgleich der fluktuierenden Stromerzeugung Erneuerbarer Energien. Aachen: Shaker Verlag 2018

Kratz, Brigitta: Speicher als Schlüsselkomponente der Energiewende: Überlegungen zu einer regulatorischen Lücke im schweizerischen Energiewirtschaftsrecht. St. Gallen: Dike 2018

Reich, Gerhard: Regenerative Energietechnik. Überblick über ausgewählte Technologien zur nachhaltigen Energieversorgung. Wiesbaden, Germany: Springer Vieweg 2018

Scharmann, Nik: Ocean energy conversion systems. An innovative concept approach. Hamburg: 2018

PCIM Asia. International Exhibition and Conference for Power Electronics, Intelligent Motion, Renewable Energy and Energy Management, 26-28 June 2018, Shanghai, China : proceedings. Offenbach: VDE Verlag GMBH 2018

Klima

Drexel, Christof: Zwei Grad. Eine Tonne. Wie wir das Klimaziel erreichen und damit die Welt verändern. Wolfurt: Christof Drexel 2018

Engels, Bettina (Hrsg.); Dietz, Kristina (Hrsg.): Climate change in Africa. Social and political impacts, conflicts, and strategies. Wien: Peter Lang 2018

Gerten, Dieter: Wasser. Knappheit, Klimawandel, Welternährung. München: C.H. Beck 2018

Kistler, Sebastian: Wie viel Gleichheit ist gerecht? sozialethische Untersuchungen zu einem nachhaltigen und gerechten Klimaschutz. Marburg: Metropolis-Verlag 2018

Pinzler, Petra: Vier fürs Klima. Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben. München: Droemer 2018

Sigelen, Alexander: Vom Aderlass zum Nanoskop. Eine Geschichte der Medizintechnik. Berlin: L&H Verlag 2018

Simonis, Udo Ernst: Geoengineering - Komponente der internationalen Klimapolitik oder ökologisches Debakel? Berlin: WZB, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 2018

Kommunikation

Feng, Dengguo: Trusted computing. Principles and applications. [Beijing]: Tsinghua University Press 2018

Fuhse, Jan: Soziale Netzwerke. Konzepte und Forschungsmethoden. München: UVK/Lucius 2018

Ganz, Kathrin: Die Netzbewegung. Subjektpositionen im politischen Diskurs der digitalen Gesellschaft. Toronto: Verlag Barbara Budrich 2018

Graf, Daniel: Agenda für eine digitale Demokratie. Chancen, Gefahren, Szenarien. Zürich: NZZ Libro 2018

Göttel, Vincent: Brand Community Management in Social Media. Eine empirische Analyse zu Erfolgsfaktoren und –wirkung. Köln: Eul Verlag 2018

Banse, Gerhard (Hrsg.); Insausti, Xabier (Hrsg.): Von der Agorá zur Cyberworld - soziale und kulturelle, digitale und nicht-digitale Dimensionen des öffentlichen Raumes. Berlin: trafo 2018

Knobloch, Clemens: Kritik der medialen Moralisierung politischer Konflikte. Berlin: Helle Panke e.V. 2018

Thomas, Tanja (Hrsg.); Brink, Lina (Hrsg.); Grittmann, Elke (Hrsg.); de Wolff, Kaya (Hrsg.): Anerkennung und Sichtbarkeit. Perspektiven für eine kritische Medienforschung. Bielefeld: transcript 2018

Weinreich, Uwe: Begeistern! Das Praxishandbuch für agile Innovation. Berlin: CoObeya 2018

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (Hg.): Netz-Dinge. 30 Geschichten vom Telegrafenkabel bis zur Datenbrille. Berlin: be.bra verlag 2018

Mobilität

Becker, Udo J. (Hrsg.): IFA research reports. Aachen: Shaker 2018

Becker, Udo J.: Mobilität im ländlichen Raum sichern. Perpektive entwickeln, Identität ermöglichen, Freiräume schaffen, Kostenwahrheit angehen. Bonn: Friedrich Ebert Stiftung 2018

Behrendt, Ramona: Radarsensor für ein Verkehrsbeobachtungssystem. Göttingen: Cuvillier Verlag 2018

Bergmeir, Philipp: Enhanced machine learning and data mining methods for analysing large hybrid electric vehicle fleets based on load spectrum data. Wiesbaden: Springer Vieweg 2018

Canzler, Weert: Erloschene Liebe? Das Auto in der Verkehrswende. Soziologische Deutungen. Bielefeld: transcript 2018

Diez, Willi: Wohin steuert die deutsche Automobilindustrie? Berlin: De Gruyter Oldenbourg 2018

Hagebölling, Lothar (Hrsg.); Josipovic, Neven (Hrsg.): Herausforderung Mobilitätswende. Ansätze in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Berlin: BWV, Berliner Wissenschafts-Verlag 2018

Heinrich, Steffen: Planning universal on-road driving strategies for automated vehicles. Wiesbaden, Germany: Springer 2018

Janasz, Tomasz: Paradigm shift in urban mobility. Towards factor 10 of automobility. Wiesbaden: Springer Gabler 2018

Keßler, Martin Maximilian: Wandel in der Automobilindustrie? Megatrends und ihr Einfluss auf die Machtstrukturen zwischen OEMs und Tier1-Lieferanten. Leipzig: 2018

Mosedale, Jan (Hrsg.); Voll, Frieder (Hrsg.): Nachhaltigkeit und Tourismus. 25 Jahre nach Rio - und jetzt? Mannheim: Verlag MetaGIS- Systems 2018

Proff, Heike (Hrsg.); Borchert, Margret (Hrsg.); Schmitz, Gertrud (Hrsg.). Dienstleistungsinnovationen und Elektromobilität der Automobilhandel als ganzheitlicher Lösungsanbieter: Wiesbaden: Springer Gabler 2018

Proff, Heike (Hrsg.); Fojcik, Thomas Martin (Hrsg.). Mobilität und digitale Transformation: Technische und betriebswirtschaftliche Aspekte. Wiesbaden: Springer Gabler 2018

Rothermel, Thomas: Ein Assistenzsystem für die sicherheitsoptimierte Längsführung von E-Fahrzeugen im urbanen Umfeld. Wiesbaden: Springer Vieweg 2018

Sittler, David: Straßenverkehr und soziale Sichtbarkeit. Das Massenmedium Straße in Chicago 1900-1930. Baden-Baden: Nomos, edtion sigma 2018

 

geschrieben von Tanja Sinozic | 947 Aufrufe, 0 Kommentare klimapolitik klimawandel mobilität ned
Benutzer Beiträge Datum
Tanja Sinozic 7 Vor 1 Woche
Ulrich Riehm 23 Vor 2 Monaten
Marius Albiez 6 Vor 4 Monaten
Dirk Hommrich 5 Vor 5 Monaten
Christoph Kehl 6 Vor 6 Monaten
Ansgar Skoda 11 Vor 7 Monaten
Maria Maia 2 Vor 10 Monaten
Nils Heyen 1 Vor 1 Jahr
Reinhard Heil 4 Vor 1 Jahr
Maximilian Roßmann 2 Vor 1 Jahr