Zum Inhalt wechseln
Das „Netzwerk TA“ ist der Zusammenschluss von Personen und Institutionen im breit verstandenen Themenfeld der Technikfolgenabschätzung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das Netzwerk TA

Im November 2004 gegründet umfasst das NTA heute etwa 40 institutionelle Mitglieder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie rund 250 persönliche Mitglieder. Das Netzwerk TA hat zum Ziel, die Zusammenarbeit unter den TA-Forscherinnen und -Forschern sowie an TA Interessierten zu fördern und TA in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit bekannt zu machen. In der Gründungserklärung des NTA heißt es:

"Das 'Netzwerk TA' ist ein Zusammenschluss von WissenschaftlerInnen, ExpertInnen und PraktikerInnen im breit verstandenen Themenfeld TA (Technikfolgenabschätzung/Technology Assessment). [...] Die Mitglieder des Netzwerks vertreten die verschiedenen Ausprägungen der TA und decken das weite Spektrum zwischen Theorie und Praxis, zwischen Forschung und Beratung sowie zwischen den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen ab."

(Aus der Gründungserklärung des Netzwerks TA vom 24.11.2004 in Berlin)  

                             

Aktivitäten

Das Netzwerk führt seit 2004 alle zwei Jahre eine wissenschaftliche Tagung ("NTA1", "NTA2" etc.) durch, sowie jährlich ein Mitgliedertreffen.

Außerdem finden Workshops von Arbeitsgruppen des NTA oder in Kooperation mit dem NTA statt.

Eine öffentliche E-Mail-Liste mit rund 500 Teilnehmern erlaubt den Informationsaustausch über Aktuelles aus der TA-Szene und gibt Raum für Diskussionen.

Das Fachportal openTA löst die alte Website des NTA ab. openTA hat zum Ziel, die dezentralen Informationsressourcen der NTA-Mitgliedsinstitutionen in einzelnen Diensten zu aggregieren und diese Dienste sowohl auf dem Portal, aber auch dezentral zur selektiven und konfigurierbaren Nutzung bereitzustellen.

Das Koordinationsteam des NTA

Das Koordinationsteam des NTA berät und beschließt über die Aktivitäten des NTA. Es hat im Wesentlichen eine anregende und unterstützende Funktion. Es ist Ansprechpartner für das NTA nach innen wie nach außen.

Die Mitglieder des Koordinationsteams sind:

  • Sergio Belucci (TA-SWISS, Bern)
  • Michael Decker (KIT, Karlsruhe)
  • Ralf Lindner  (FhG-ISI, Karlsruhe)
  • Stephan Lingner (EA European Academy, Bad Neuenahr-Ahrweiler)
  • Björn Ludwig (Technowledgement Consulting, Innsbruck)
  • Mahshid Sotoudeh (ITA, Wien)

Sprecher des Koordinationsteam ist Prof. Dr. Michael Decker vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), michael.decker@kit.edu.